Incoming Reiseversicherung

Incoming Reiseversicherung

Incoming Reiseversicherungen schützen Ausländer während ihres Aufenthaltes in Deutschland.

Einreise in den Schengen-Raum

  • Krankenversicherung erforderlich
    • Deckungssumme 30.000 €
    • Sicherstellung medizinischer Notfallversorgung
    • Gewährleistung Rücktransport

Bestandteile einer Incoming-Versicherung

  • ambulante und stationäre Heilbehandlung
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen
  • Rücktransport in das Heimatland
  • Überführung Verstorbener
  • sinnvoll: Abdeckung Zahnersatzkosten
  • optional: Unfall- und Haftpflichtversicherung

Häufige Versicherungsausschlüsse

  • dem Reisezweck dienende Behandlungen
  • bei Reisebeginn als notwendig bekannte Behandlungen
  • Drogen-, Alkohol- und Suchtkrankheiten
  • Pflegebedürftigkeit
  • Psychotherapien
  • Sportwettkämpfe und Extremsportarten

Incoming-Versicherung für Besucher

  • maximal versicherte Reisedauer
    • zwischen 3 und 60 Monaten
  • Höchstalter
    • teilweise Begrenzung auf 69 bis 75 Jahre
  • spätester Versicherungs-Abschlusstermin
    • teilweise Einsereitag
    • teilweise bis zu einem Monat nach Einreise
  • große Unterschiede bei den Versicherungsprämien
  • Tarifbeispiel Würzburger TravelSecure
    • nicht berufliche Reisen (einschließlich Work and Travel und Messebesuche)
    • bis 365 Reisetage
    • Höchstalter: 74 Jahre
    • schmerzstillende Zahnbehandlungen unbegrenzt
    • „sinnvolle“ Rücktransporte
    • optionale Reisehaftpflicht: 3 Millionen €
    • optionale Unfallversicherung: 30.000 € Invaliditätssumme, 15.000 € Todesfallzahlung
    • Tagesprämie: 1,60 € (bis 64 Jahre)

Incoming-Versicherung für Gästegruppen

  • Tarifbeispiel Pro Visit-Gruppe
    • mindestens 10 Personen
    • bis 68. Lebensjahr
    • bis zu 365 Reisetage
    • freie Arzt- und Krankenhauswahl
    • Tagesprämie: 0,75 € je Person/Tag (0,95 € einschließlich Haftpflicht- und Unfallversicherung) 

Incoming-Versicherung für Studenten

  • Tarifbeispiel Mawista Student Classic
    • ambulante und stationäre Behandlungskosten
    • Krankentransportkosten
    • Hilfsmittel (bis 250 €)
    • schmerzstillende Zahnbehandlungen (bis 500 €)
    • Monatsprämie: 33,10 € (erste zwölf Monate) bzw. 56,70 € (ab 13. Monat)

Incoming-Versicherung für Aupairs

  • Tarifbeispiel HanseMerkur
    • Höchstlaufzeit: 5 Jahre
    • Höchstalter: 35 Jahre
    • Tarif Premium
      • keine Obergrenzen für schmerzstillende Zahnbehandlungen
      • Zahnersatz bis 2.000 € (50 %)
      • physikalische Behandlungen
      • Massagen, Inhalationen, Packungen
      • Krankengymnastik
    • Monatsprämie
      • 1.-12. Monat: 33 bis 48 €
      • ab 13. Monat: 45 bis 59 €

Incoming-Versicherung für Langzeitaufenthalte

  • Tarifbeispiel Care Concept
    • Versicherungslaufzeit
      • maximal 5 Jahre
      • aber verlängerbar (möglich: Annahmegarantie bei gewünschter Vertragsverlängerung)
    • Höchstalter: 75 Jahre
    • „sinnvoller“ Rücktransport
    • Tarifoptionen:
      • volle Übernahme Zahnbehandlungskosten
      • 80-prozentige Übernahme Zahnersatz
      • 90-tägiger Heimaturlaub
      • Eigenanteile bis 1.000 € möglich
    • Monatsprämie
      • Staffelung nach Tarifleistung, Eigenanteil und Alter des Versicherten (zwischen 140 und 1.026 € monatlich)

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Incoming-Versicherungen müssen immer für die gesamte vorgesehene Aufenthaltsdauer im Schengen-Raum abgeschlossen werden. Mit einem Tarifrechner sollte eine Incoming-Versicherung ausgewählt werden, die auf Reisezweck und Reisedauer genau abgestimmt ist. Unser Tarifrechner, der über den blauen Button „Zum Versicherungsvergleich“ zu erreichen ist, führt Sie zu einer Ihrem Bedarf entsprechenden und günstigen Reiseversicherung.

18 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.5 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Reiseabbruchversicherung?

    Eine Reiseabbruchversicherung übernimmt all die Kosten, die entstehen, wenn eine Reise aus unvorhersehbaren Gründen vorzeitig abgebrochen werden muss.

  • Wann tritt die Versicherung in Kraft?

    Die Versicherung tritt immer dann in Kraft, wenn eine Reise aus nicht absehbaren Gründen vorzeitig beendet werden muss. Zu den Gründen gehören unter anderem Krankheit, Schäden am Eigentum durch Elementargewalten (z. B. Sturm), die Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit (meist nur gültig, wenn der Versicherte bei Vertragsabschluss arbeitslos war) oder auch ein eventueller Arbeitsplatzverlust während der Reise. Entsprechend eines Urteils des Kölner Landgerichts ist auch ein unverschuldeter verlängerter Aufenthalt (z. B. aufgrund eines Unfalls) als Grund anzusehen, da die Reiseleistung dann nicht mehr genutzt werden kann.

  • Welche Kosten werden von der Versicherung übernommen?

    Der Abschluss einer Reiseabbruchversicherung ist deshalb so von Bedeutung, weil sie den Versicherten vor den Kosten bei einem vorzeitigen Reiseabbruch schützt. In der Regel zahlt der Versicherer den Wert des Resturlaubs. Hierzu gehören unter anderem nicht beanspruchte Übernachtungen im Hotel oder auch Rückreisekosten. Optional kann auch eine Entschädigung im Vertrag vereinbart werden, wenn der Versicherte im Urlaub Opfer einer Straftat wird. Auch Mehrkosten wie Unterbringungskosten oder Kosten für eine spätere Rückreise im Falle einer Erkrankung oder eines Unfalls können in den Versicherungsschutz eingebunden werden. Generell sind die Kostenerstattungen allerdings von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

  • Welche Bedingungen gelten für den Abschluss einer solchen Versicherung?

    Die Versicherung kann entweder allein oder im Rahmen der Reiserücktrittsversicherung sowie für mehrere Personen gleichzeitig abgeschlossen werden. Der Abschluss sollte möglichst spätestens 15 bis 30 Tage vor Antritt der Reise erfolgen. Der Versicherungsbeitrag errechnet sich vor allem nach dem Reisepreis, aber auch die Anzahl der versicherten Personen fließt in die Berechnung mit ein. Je nach Anbieter kann im Schadenfall auch eine Selbstbeteiligung anfallen, weshalb es sinnvoll ist, vor Vertragsabschluss einen Preisvergleich durchzuführen.

  • Wann lohnt sich der Abschluss dieser Versicherung?

    Vor allem für preisintensive Reisen ist die Versicherung besonders lohnenswert. Für Reisen von geringem Wert ist sie nur selten wirklich sinnvoll, da die Höhe des Beitrags im Vergleich zum tatsächlichen Schaden oft in keinem Verhältnis steht. Sinnvoll ist eine solche Versicherung auch dann, wenn der Versicherte häufig Reisen antritt. In diesem Fall lohnt sich sogar der Abschluss eines Jahresvertrags.

 

Weitere Informationen


Incoming Reiseversicherungen schützen Ausländer während ihres Aufenthaltes in Deutschland.

Einreise in den Schengen-Raum

Mit einer Entscheidung des Europäischen Rates vom 22.12.2003 (2004/17/EG) und der EG-Verordnung 810/2009 wurde festgelegt, dass Ausländer, die in den sog. „Schengen-Raum“ einreisen wollen, zuvor eine Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von 30.000 € abschließen müssen, die im medizinischen Notfall eine Behandlung in Deutschland und einen Krankentransport in ihr Heimatland absichert. Zum Schengen-Raum gehören alle EU-Länder (sowie die Schweiz) mit Ausnahme von Zypern, Bulgarien, Rumänien und Großbritannien. 

Bestandteile einer Incoming-Versicherung

Jede Reise-Versicherung für Besucher der Bundesrepublik Deutschland gewährleistet gewöhnlich ambulante und stationäre Heilbehandlungen einschließlich von Operationen, schmerzstillende Zahnbehandlungen, einen medizinisch „notwendigen“ Rücktransport in das Heimatland und die Überführung im Todesfall. Sinnvoll ist auch eine ausreichende Abdeckung eventuell erforderlicher Zahnersatzkosten. Einige Anbieter ermöglichen zudem die Kombination der Reisekrankenversicherung mit einer Unfall- und einer Privat- und/oder Berufshaftpflichtversicherung. Incoming-Versicherungen schließen regelmäßig Heilbehandlungen aus, die Anlass einer Reise waren oder deren Notwendigkeit bei Versicherungsabschluss oder Reisebeginn bekannt waren. Ferner sind bei einer Reiseversicherung ausländische Gäste häufig Behandlungen und Rücktransporte aufgrund von Drogen-, Alkohol- und anderen Suchtkrankheiten, Pflegebedürftigkeit, seelische Krankheiten, Psychotherapien oder Verletzungen bei Sportwettkämpfen oder Extremsportarten nicht von Reiseversicherungen gedeckt. Zahnbehandlungen werden in einer Reiseversicherung für Ausländer oft auf schmerzstillende Maßnahmen und Zahnersatzreparaturen begrenzt und zudem betragsmäßig eng begrenzt.

Zweck und Dauer des Deutschlandaufenthaltes

Reisezweck und Reisedauer bestimmen über die Ausgestaltung der Reiseversicherung für Ausländer in Deutschland. Ausländische Studenten, Praktikanten, Sprachschüler, Aupairs, Besucher, Touristen und Arbeitnehmer verfügen jeweils über individuelle Bedürfnisse bei der Reiseabsicherung.

Incoming-Versicherung für Besucher

Die Tarife einer Ferienversicherung für Ausländer weisen deutliche Unterschiede auf. Die maximal versicherbare Reisedauer schwankt zwischen 3 Monaten (ELVIA) und 5 Jahren (HanseMerkur). Einige Versicherer haben kein Höchstalter für Versicherte festgelegt (z. B. ADAC, DKV AS2B, ELVIA und ERV), wohingegen andere Tarife eine Obergrenze bei einem Alter von 75 (Würzburger), 74 (HanseMerkur), 73 (Central) oder sogar bei 69 Jahren (DKV GAD 3) ziehen. Die ERV Reiseversicherung für ausländische Gäste muss bis zum Einreisetag abgeschlossen werden, HanseMerkur und ADAC auch einen Vertragsabschluss einen Monat nach Beginn des Deutschlandaufenthaltes ermöglichen. Auch die Versicherungsprämien der Ferienversicherung Ausländer weisen eine große Bandbreite auf: Die Jahresversicherung TravelSecure von der Würzburger Versicherung ist ab 584 € erhältlich, während DKV GAD 3 etwa 1.214 € kostet. Die Incoming Reiseversicherung Ausländer TravelSecure der Würzburger Versicherung gilt als Incoming-Versicherung für nicht berufliche Reisen mit einer Reisedauer von bis zu 365 Tagen und kann von ausländischen Besuchern im Alter bis zu einschließlich 74 Jahren abgeschlossen werden. Work and Travel-Reisen sowie Messebesuche in Deutschland werden durch TravelSecure jedoch ebenfalls abgedeckt. Betragsmäßige Einschränkungen hinsichtlich schmerzstillender Zahnbehandlungen und Zahnersatzreparaturen werden in der Reiseversicherung für ausländische Gäste in Deutschland nicht vorgenommen. Rücktransporte in das Heimatland erfolgen durch die Reiseversicherung für Besucher nicht erst, wenn sie (zur Lebensrettung) „notwendig“ sind, sondern wenn der Transport medizinisch „sinnvoll“ erscheint. Die optionale Reisehaftpflichtversicherung der Reiseversicherung für Besucher der Bundesrepublik Deutschland verfügt über eine Deckungssumme von 3 Millionen €. Eine Reiseunfallversicherung ergänzt den Versicherungsschutz um Bergungsleistungen (5.000 €), eine Invaliditätszahlung von 30.000 € und eine Todesfallleistung von 15.000 €. Die tägliche Versicherungsprämie der Reiseversicherung Incoming beträgt 1,60 € pro Person (bis 64 Jahre) bzw. 4,50 € (ab 65 Jahren). Für die wahlweise angebotenen Haftpflicht- und Unfallversicherungen wird ein Tagesbeitrag von jeweils 0,35 € berechnet. Einzelheiten zum Incoming-Tarif der Würzburger Versicherung befinden sich unter http://www.reiseversicherung.com/fileadmin/Download-Center/Leistungsbeschreibung_TravelSecure_Incoming.pdf und http://www.reiseversicherung.com/fileadmin/Download-Center/AVB_PIB_TravelSecure_Reisekrankenversicherung_bis_365_Tage.pdf .

Incoming-Versicherung für Gästegruppen

Für Reisegruppen werden spezielle Incoming-Versicherungen angeboten. Die Incoming Reiseversicherung Pro Visit-Gruppe sichert aus mindestens 10 Personen (ohne ständigen Wohnsitz in Deutschland und bis zum vollendeten 69. Lebensjahr) bestehende Reisegruppen für bis zu 365 Reisetage ab. Für Firmen besteht die Möglichkeit, auf der Grundlage einer Rahmenvereinbarung für Reiseversicherungen Ausländer Einzelreisen abzusichern. Versicherte haben freie Arzt- und Krankenhauswahl. Pro Visit-Gruppe ermöglicht eine Incoming-Krankenversicherung zu einem Preis von 0,75 € je Person/Tag bzw. 0,95 € einschließlich Haftpflicht- und Unfallversicherung. Die Versicherungsbedingungen des Tarifs Pro Visit-Gruppe sind unter http://www.provisit-visum.de/pdf/PROVISIT-VISUM_GRUPPE_MULTIPASS_Verbraucherinformationen_de.pdf hinterlegt.

Incoming-Versicherung für Studenten

Die Versicherung Mawista bietet im Tarif Student Classic eine Reiseversicherung für ausländische Studenten in Deutschland an. Ambulante und stationäre Behandlungskosten und Krankentransportkosten werden vollständig, Hilfsmittel bis 250 € und schmerzstillende Zahnbehandlungen bis 500 € übernommen. Während der ersten zwölf Studienmonate beträgt die Monatsprämie 33,10 €, anschließend 56,70 € (http://www.mawista.com/krankenversicherung-fuer-auslaender/krankenversicherung-fuer-studenten/ ). Alternative Reiseversicherungen für Ausländer bietet die gesetzliche Krankenversicherung, die für monatlich 64,77 € auch einen Unfallversicherungsschutz einschließt. Die gesetzliche Krankenversicherung schließt die Therapie schwerer Krankheiten ein, übernimmt Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen, Heilmittelkosten (Selbstbehalt 10 %), Zahnbehandlungen einschließlich Zahnersatz und ermöglicht freie Arzt- und Krankenhauswahl (http://www.reiseversicherung.com/fileadmin/Download-Center/Beitraege_Studenten.pdf und http://www.gesetzlichekrankenkassen.de/leistungen/leistungen.html ). 

Incoming-Versicherung für Aupairs

Die Aupair-Reiseversicherung von HanseMerkur kann von bis zu 35-jährigen ausländischen Aupairs mit einer Laufzeit von maximal 5 Jahren abgeschlossen werden. Im Tarif „Premium“ entfallen Obergrenzen für schmerzstillende Zahnbehandlungen, Selbstbeteiligungen für Verbandmittel und Medikamente. Zudem werden von den Reiseversicherungen für ausländische Gäste die Kosten für Vorsorgeuntersuchungen, physikalische Behandlungen, Massagen, Inhalationen und Packungen sowie für Krankengymnastik übernommen. Die Versicherung trägt Zahnersatzreparaturen bis 2.000 € hälftig und neuen Zahnersatz zu 50 % (bis 2.000 €). Die wahlweise abschließbare Reisehaftpflicht der Reiseversicherungen Besucher verfügt über eine Deckungssumme von 2,5 Millionen € und deckt Ansprüche aus Miethaftpflicht mit bis zu 25.000 € ab. Die Reiseunfallversicherung beinhaltet eine Invaliditätssumme von 40.000 € (Vollinvalidität: 350 %), eine Todesfallleistung von 20.000, Bergungskosten sogar kosmetische Operationen (jeweils 5.000 €). Die Versicherung schließt bis zu vorübergehende Aufenthalte im Heimatland oder in anderen Ländern (bis zu 6 Wochen) ein. In den ersten zwölf Monaten beträgt die Monatsprämie je nach Tarif 33 oder 48 € und ab dem 13. Versicherungsmonat 45 bzw. 59 €. Unfall- und Haftpflichtversicherungen können für monatlich insgesamt 5 oder 7 € zusätzlich abgeschlossen werden (http://www.hmrv.de/reiseversicherungen/auslands-krankenversicherungen/reiseversicherung-aupairs und http://www.hmrv.de/c/document_library/get_file?uuid=02e43c23-9625-4403-89e2-dd6f1e5c82a2&groupId=168711). 

Incoming-Versicherung für Langzeitaufenthalte

Care Concept sichert mit seiner Ausländer-Kankenversicherung Incoming-Reiseversicherung Langzeitaufenthalte von Ausländern im Schengen-Raum durch Incoming-Versicherungen mit bis zu 5-jährigen Laufzeiten ab, die bis zum Höchstalter von 75 Jahren verlängert werden können. Die Gäste Reiseversicherung übernimmt bereits einen medizinisch „sinnvollen“ Rücktransport, trägt (je nach Tarif) die vollen Kosten für Zahnbehandlungen, (bis zu 3.000 €) unfallbedingten Zahnersatz, gewährleistet bis zu 80-prozentige Kostenübernahme bei Zahnersatz, schließt einen bis zu 90-tägigen Heimaturlaub ein und enthält in zwei von drei Tarifen eine Annahmegarantie bei gewünschter Vertragsverlängerung. Die jährlichen Eigenanteile liegen je nach Tarifvariante zwischen 150 und 1.000 €, können im Tarif Premium aber auch vollständig abgewählt werden. Entsprechend Eigenanteil, Eintrittsalter und Tarifwahl betragen die Monatsbeiträge z. B. 140 € (bis zu 12-Jähriger im Tarif Basic, 150 € jährliche Selbstbeteiligung), 176 € (bis zu 40-Jähriger im Tarif Comfort, 150 € Selbstbeteiligung), 335 € (bis zu 60-Jähriger im Tarif Premium, 1.000 € Selbstbeteiligung) bzw. 1.026 € (Tarif Premium, bis 74-Jährige, bei Abwahl der Selbstbeteiligung).